2015 Regeländerungen

1.) Regeländerungen, die den gesamten Spielverkehr betreffen:
a) Regel 4.2.4 neuer Satz 2 angefügt
Während der Satzpausen dürfen die Spieler zum Aufwärmen in ihrer eigenen Freizone Bälle benutzen. Während der verlängerten Pause zwischen dem 2. und 3. Satz (falls davon Gebrauch gemacht wird) dürfen die Spieler auch ihre eigene Spielfeldhälfte benutzen.
b) Regel 4.5.3 neuer Absatz 1 angefügt
Kompressionshilfsmittel dürfen zum Schutz oder zur Unterstützung getragen werden. (Seitens der FIVB ist angekündigt, im Originaltext noch einmal zu verdeutlichen, welche Hilfsmittel gemeint sind).
c) Regel 11.3.1 neu gefasst
Der Kontakt eines Spielers mit dem Netz zwischen den Antennen während der Spielaktionist ein Fehler. Die Spielaktion umfasst u. a. Absprung, Ballberührung (oder Versuch) und Landung.
d) Regel 11.4.4 neu gefasst
Ein Spieler beeinflusst das Spiel (bisher: das gegnerische Spiel) u. a. durch:
* Berührung des Netzes zwischen den Antennen oder der Antenne selbst während seiner Spielaktion,
* Benutzen des Netzes zwischen den Antennen als Hilfestellung oder um Halt zu bekommen,
* Erlangung eines unfairen Vorteils gegenüber dem Gegner durch eine Netzberührung,
* Aktionen, die den Gegner bei dessen erlaubtem Versuch, den Ball zu spielen, behindern,
* Festhalten am Netz.
Spieler, die sich in der Nähe des Balles befinden, während er gespielt wird, oder die versuchen, den Ball zu spielen, werden als an der Spielaktion beteiligt angesehen, auch wenn sie den Ball nicht berühren.
Die Berührung des Netzes außerhalb der Antennen wird nicht als Fehler betrachtet (ausgenommen Regel 9.1.3).

2) ACHTUNG: Im Bereich des WVV wiederholt der 2. SR weiterhin wie bisher die Handzeichen des 1. Schiedsrichters!

Download
Dateigröße 82 Kilobyte Änderungsdatum Monday, 21 September 2015